Neue Rezeptur, neue Optik, neue Haptik

von Olaf Hartmann am Dienstag, 26 September 2017. Veröffentlicht in Neuromarketing

Der multisensorisch-haptische Schwartau-Relaunch

Die neuen Konfitüregläser von SchwartauEine der eher Stillen im Lande, in Wahrheit aber ganz Großen. Eine, die ohne marktschreierische Tricks zum Markenbrevier des deutschen Verbrauchers zählt. Tief in den Konsumentenherzen verankert. Zumindest wenn sie Marmelade mögen. Und wer kann da schon am Frühstückstisch widerstehen?

Der Bekanntheitsgrad von Schwartau sucht seinesgleichen. Das hat nicht zuletzt auch mit dem multisensorisch nahtlos durchkomponierten Markenauftritt zu tun. Der Konfitürehersteller zählt hierzulande fraglos zur Vorhut des schlicht-ikonischen Verpackungsdesigns.

 

Haptisch unverwechselbar

Schließlich findet die Verbraucherhand seit Generationen mit sicherem Griff stets das gleiche, haptisch unverwechselbare Glas. Seit 1969, um genau zu sein. Die Strahlkraft der Haptik am POS. Never change a winning team? Sah ganz so aus, denn fast ein halbes Jahrhundert lang haben ganze Verbraucherfamilien neben dem gustatorischen auch den haptischen Marmeladencode gelernt.

Und wie wir insbesondere durch den Gastrophysiker Charles Spence und seine wissenschaftlichen Untersuchungen zum multisensorischen Lebensmittedesign erfahren haben, zählt bei Lebensmitteln insbesondere auch das Verpackungsdesign zu den Faktoren, die unser Geschmacksempfinden maßgeblich beeinflussen.

 

Der Trend zur Natürlichkeit

Doch nun hat der Lebensmittelkonzern aus Schleswig-Holstein zu einer Rundumerneuerung angesetzt. Seit Juli 2017 erleben wir einen deutlich verjüngten Klassiker. Der Relaunch ist nicht nur am aufgefrischten Logo und einem neuen Glasdesign ablesbar, sondern durch eine veränderte Rezepur auch gustatorisch erlebbar.

„Natürlich lecker“: Der Trend zur Natürlichkeit bedeutet vor allem Reduktion und führt die Regie beim Re-Design. Den Glasinhalt kennzeichnet eine vereinfachte Rezeptur durch reduzierte Zutatenliste sowie den Abschied von Glukosesirup und Citronensäure.

Eine neue Schrift, die sanfte Ablösung von Ecken durch abgerundete Formen, die florale Reliefarchitektur und die bevorzugte Farbkomposition von sanften Grün und Erdtönen.

 

Neue Rezeptur, neue Optik, neue Haptik

Aus gutem Grund widmet die Pressemeldung auch dem neuen, durch Formveränderung und Reliefprägung betont haptischen Verpackungsdesign einen detaillierten Blick:

“Das bekannte X-Glas – Markenzeichen der Schwartau Extra seit 1969 – weicht einem modernen Design: Die neue, organische Glasform erinnert an Einmach-Gläser, die feine Blätterprägung am unteren Glasrand sorgt für eine höhere Wertigkeit und angenehme Haptik. Auch auf dem Etikett spiegelt sich mit der Auslobung ‘Natürlich lecker’ und naturgetreueren Fruchtabbildungen die neue Rezeptur wieder. Das neue Glas wird künftig Vorbild für eine ganze Glasfamilie aus dem Hause der Schwartauer Werke.”

Nicht von ungefähr erinnert die Glasform an eine weitere haptisch-optische Chiffre eines reduzierten, naturnahen Lebensstiles: das Einmachglas. In Kombination mit dem floralen Relief am Glassockel durchaus eine gelungene Transformation einer haptischen Ikone des 20. ins 21. Jahrhundert und ein Highlight modernen Verpackungsdesigns.

 

Kostenloses Whitepaper

Die Verpackung: übernimmt für Sie die Funktionen eines Verkaufsberaters, Markenbotschafters, Vertrauensweckers und Qualitätsgaranten . Lernen Sie durch unser kostenloses Whitepaper „Verpackung - Touch it, feel it, love it!“, wie der Haptik-Effekt diese Aufgaben effektiv unterstützen und Verpackungen zu Topsellern machen kann.

 

Über den Autor

Olaf Hartmann

Olaf Hartmann

Gründer und geschäftsführender Gesellschafter von Touchmore, Mitbegründer des Multisense Instituts und Autor von "Touch!", der ersten Beschreibung des Haptik-Effektes im multisensorischen Marketing.

Ein Kommentar abgeben

Sie kommentieren als Gast. Optional login below.

Blog durchsuchen

Über diesen Blog

Willkommen beim Haptik-Effekt Blog von Touchmore!

Hier bloggt das Touchmore Team zu den Erkenntnissen der Verhaltenspsychologie, der Neurowissenschaften, des multisensorischen Marketings und der Haptikforschung.

Touchmore Logo

Touchmore GmbH
Haptische Markenkommunikation
Am Bruch 5
42857 Remscheid
Deutschland

Fon: +49 (0)2191-9837-0
Fax: +49 (0)2191-9837-22
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.touchmore.de