Haptische Kommunikationslösung macht die Bonus-App der AOK Plus erfolgreich

von Olaf Hartmann am Donnerstag, 14 September 2017. Veröffentlicht in Verkaufsförderung

Ein Praxisbeispiel für messbare Responsesteigerung durch den logoloop® Einsatz.

logoloop Faltkarte für AOK Bonus-App

Wie halten Sie sich fit? An welchen Vorsorgeprogrammen nehmen Sie teil? Engagieren Sie sich sozial?

Die Allgemeine Ortskrankenkasse wurde bereits vor 130 Jahren gegründet und zählt heute zu den größten Krankenversicherungen in Deutschland. Ihr Engagement für die Mitglieder geht weit über Verwaltungsarbeit hinaus.

Zu den Kernanliegen der AOK gehört, das Bewusstsein für einen gesunden Lebensstil zu fördern und die Versicherten zu motivieren, mehr Zeit und Energie in Vorsorgemaßnahmen zu investieren.

Wer Gutes für sich selbst tut, wird sogar belohnt, beispielsweise mit Geldprämien.

 

Hapticals mit Nutzgarantie

von Olaf Hartmann am Donnerstag, 07 September 2017. Veröffentlicht in Hapticals

Kalender, mit denen die Zeit spielerisch im Griff bleibt

Touchmore Tischkalender BuilWährend die digitale Konsumwelt weiter wächst, blüht auch der analoge Retro-Markt zusehends auf. Wieder steigende Umsätze verzeichnen z.B. Mal- und Zeichenprodukte, Bücher, Brettspiele, Vinylscheiben und Plattenspieler, dazu florieren die DIY-Philosophie und entsprechende Produktpaletten für Heimwerker, Hobbygärtner, Frauen, die Handarbeiten lieben usw.   

Aus (sozial)psychologischer Sicht spiegeln diese Entwicklungen u.a. die Bedürfnisse nach Selbstwirksamkeit, Entschleunigung, greifbaren Besitztümern und haptischen Erfahrungen.

 

Martin Grunwald: „Homo Hapticus“

am Donnerstag, 07 September 2017. Veröffentlicht in Haptik

Neues aus der Haptikforschung

mailingtage-Referenten Grunwald und HartmannEr zählt nicht nur zu den Pionieren der internationalen Haptikforschung, der Experimentalpsychologe Dr. Martin Grunwald, seines Zeichens Leiter des Haptiklabors an der Medizin-Fakultät der Universiät Leipzig.

Zumindest im deutschsprachigen Raum gilt er als der Haptikpionier der Nachkriegszeit schlechthin, der früh auf die überragende Bedeutung unseres Tastsinns aufmerksam machte und seine Forschungsergebnisse mit wissenschaftlich profunden Belegen unterfütterte.

Preisklasse beeinflusst Geschmacksempfinden des Weines

von Olaf Hartmann am Montag, 04 September 2017. Veröffentlicht in Neuromarketing

Das Geschmacksurteil als implizites Reaktionsmuster

Rotwein wird in Rotweinglas gegossen„Qualität hat ihren Preis.“ Diese allseits bekannte Redewendung führt zurück bis ins 19. Jahrhundert, z.B. zum britischen Dichter und Vorzeigedandy Oscar Wilde, der Produkte bereits als Insignien des Lifestyles pries.

Mithin ein Denkmuster, das längst kulturell verankert ist und von Generation zu Generation weitergegeben wird. Wie tief diese Überzeugung in uns verankert ist, zeigt sich u.a. darin, dass wir uns auch qualitativ minderwertige Produkte als wertvoll verkaufen lassen, wenn der Preis vergleichsweise hoch ist, z.B. eine der Marken im Sinkflug zum individuellen Lifestyle-Konzept passt. Die Preisklasse beeinflusst das Geschmacksempfinden.

Ikea - Der haptisch-multisensorische Erlebniskonzern

von Olaf Hartmann am Montag, 04 September 2017. Veröffentlicht in Neuromarketing

Ikea und Dein haptisch-multisensorisches Zuhause

Werbung für den neuen IkeakatalogSoeben ist er millionenfach wieder auf unsere Tische geregnet: der neue Ikea-Katalog. Unsere alljährliche Haptik-Fibel: „Dein Zuhause. Dein Leben. Auf alles eingerichtet.“ Die Jahreslosung. Gültig bis Mitte 2018.

Früher oft belächelt, heute so etwas wie das haptische Urgestein jeder DIY-Inneneinrichtung und Fels im digitalen Malstrom des Internet of Things und der aufkommenden Smarthomes.

logoloop®- Weihnachtskarten: Entfalten Sie Ihre eigene Weihnachtsgeschichte!

von Olaf Hartmann am Montag, 28 August 2017. Veröffentlicht in Mailing 2.0

Weihnachtskarten? Haptisch ins Relevant Set!

logoloop®- Weihnachtskarte am Beispiel ARAGZu den beruhigenden Dingen des Lebens im schneller werdenden Strudel von Veränderungen, digitalem Neuland und alternativen Fakten zählt die Wiederkehr des Bewährten.

Gewiss, wir reden hier eigentlich von einem Unverhältnis. Denn das Zeitalter der Neuerungen, angenehmer wie auch solcher, die wir eher mit gemischten Gefühlen goutieren, flitzt förmlich über Traditionen und jede Art von Jahresrhythmus hinweg.

Haptisch-multisensorische Parteipolitik

von Olaf Hartmann am Montag, 28 August 2017. Veröffentlicht in Neuromarketing

Das begehbare CDU-Wahlprogramm

Erlebnisraum „Familienpackung“ im CDU-WahlkampfhausHand aufs Herz: Wer goutiert heutzutage noch ein Parteiprogramm? In Zeiten, in denen uns Politikersprech ähnlich wie Werbesprech auf allen Kanälen bis auf unser Handy verfolgt? Und dann noch in Wahlkampfzeiten, wo die Parteien mit unseren Steuergeldern noch einmal kräftig draufsatteln und uns das Blaue vom Himmel versprechen.

Hinzu kommt: der aktuelle Wahlkampf ist fad. Offenbar fehlt es an Reizthemen, so sehr sich die Kandidaten der Opposition und aus den Reihen des amtierenden Juniorpartners auch mühen. So richtig zünden will kein Stichwort.

 

Digitale vs. haptische Influencer

von Olaf Hartmann am Dienstag, 22 August 2017. Veröffentlicht in Haptik

“Influencen” mit Responsegarantie

Video-Interview auf einem FacebookmessestandAn den neudeutschen Werbesprech setzen viele Zeitgenossen einfach einen Haken als Denglisch - Kauderwelsch. Was dem einen Anlass zum Ärgerniss ist, amüsiert die andere vielleicht schon wieder.

Denn die Sprachschöpfungen sind immer wieder ein Quell des Staunens, manchmal auch des unfreiwilligen Humors. Vom "Burner" zum "Dauerburner" oder kürzlich aus dem Resonanzboden der Gesellschaftsforschung: der "Futureshaper" - whatever this may be ...

 

Das olfaktorische “Rauchmailing”

von Olaf Hartmann am Sonntag, 20 August 2017. Veröffentlicht in Mailing 2.0

Direktmailing mit Rauch-Erinnerung

Das geruchsintensive Rauchmailing von asteamVor mehr als 100 Jahren erschien in Paris Band 1 des Romanzyklus “Auf der Suche nach der verlorenen Zeit” von Marcel Proust. Ein Jahrhundertwerk, ein Klassiker des Literaturkanons, Wegweiser aber auch der Gehirnforschung und Olfaktorik.

Letztere knüpften an die berühmte “Madeleine”-Episode an, jener ikonische Moment, als der Erzähler durch den Geruch und Genuss des in den Tee eingetauchten Gebäcks den Garten seiner Erinnerungen betritt: "Mit einem Mal war die Erinnerung da."

 

Fingerspitzengefühl und Tastsinn

am Dienstag, 15 August 2017. Veröffentlicht in Haptik

Berühren und berührt werden

Künstlerische Adaption eines ausgestreckten ZeigefingersBerühren und berührt werden - die Bedeutung des Tastsinns und unseres buchstäblichen Fingerspitzengefühls ist kaum zu überschätzen. Heißt es auch in der Bibel “Im Anfang war das Wort”, so kommt mit der Berührung Adams durch Gott der Tastsinn in die Welt. Haptik ist Leben, Berührung eine Lebenselexier.

Michelangelo, einer der bedeutendsten Künstler der italienischen Hochrenaissance, hat diesen Lebens- wie Bewusstseins-stiftenden Moment in seinem Deckenfresko der Sixtinischen Kapelle scheinbar für alle Ewigkeiten eingefroren. Der Auschnitt “Die Erschaffung Adams” zählt fraglos zu den meistreproduzierten Kunstwerken der Welt und ist zu einer ikonischen Metapher der Menschwerdung avanciert.

 

<<  1 [23 4 5 6  >>  

Blog durchsuchen

Über diesen Blog

Willkommen beim Haptik-Effekt Blog von Touchmore!

Hier bloggt das Touchmore Team zu den Erkenntnissen der Verhaltenspsychologie, der Neurowissenschaften, des multisensorischen Marketings und der Haptikforschung.

Touchmore Logo

Touchmore GmbH
Haptische Markenkommunikation
Am Bruch 5
42857 Remscheid
Deutschland

Fon: +49 (0)2191-9837-0
Fax: +49 (0)2191-9837-22
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.touchmore.de